Joomla ServiceBest Web HostingWeb Hosting

Članovi : 46625
Sadržaj : 8326
Broj pregleda : 6263716
Ko je na sajtu?
Imamo 47 gosta na mreži

ICH VERTEIDIGE IM TRIBUNAL MEIN LAND UND MEIN VOLK


07.06.2011. / RIA Novosti

General Ratko Mladic will nach seinen Worten im Internationalen Tribunal für Ex-Jugoslawien weniger sich selbst, sondern vielmehr "sein Land und sein Volk verteidigen".

Außerdem erklärte er am Freitag im Haager Tribunal, er wolle respektvoll behandelt werden.

"Ich kann Ihnen sagen, was mich stört", sagte er. "Ich möchte nicht, dass man mir beim Gehen unter die Arme greift, ich bin ja nicht blind und kann mich selbständig fortbewegen. Wenn ich das nicht mehr kann, werde ich darum bitten, dass man mich stützt… Ich bin General Mladic! Die ganze Welt weiß, wer ich bin."

Im Verlauf der Gerichtsverhandlung betonte der Angeklagte mehrmals, er wolle beim Prozess "mein Land und mein Volk und nicht Ratko Mladic verteidigen". Der Gerichtsvorsitzende Alfons Orie erwiderte darauf, im Rahmen dieses Prozesses sei die Anklage gegen Mladic persönlich erhoben worden.

Formell wies Mladic die Anklage nicht zurück, in seiner mündlichen Erklärung beantragte er aber etwas Zeit, um sich mit der Anklageschrift vertraut zu machen. Mladic fügte hinzu, er habe lediglich seine Pflicht erfüllt und nicht einfach so Moslems beziehungsweise Kroaten getötet, genauso wie er jetzt "niemanden in Libyen und im (restlichen) Afrika tötet".

Mladic wird vom Tribunal beschuldigt, Verbrechen gegen die Menschlichkeit begangen, gegen die Regeln der Kriegsführung verstoßen, Terror gegen die Zivilbevölkerung betrieben, UN-Angestellte als Geiseln genommen und Völkermord an moslemischen Einwohnern der Stadt Srebrenica im Juli 1995 begangen zu haben.

Der General hatte zuvor erklärt, er halte sich nicht für schuldig und erkenne die Legitimität des Tribunals nicht an.




Podelite ovaj članak
Reddit! Del.icio.us! Mixx! Free and Open Source Software News Google! Live! Facebook! StumbleUpon! TwitThis Joomla Free PHP