Joomla ServiceBest Web HostingWeb Hosting

Članovi : 34873
Sadržaj : 8326
Broj pregleda : 6121646
Ko je na sajtu?
Imamo 34 gosta na mreži

FÜNFTGRÖßTE PLEITE IN DEN USA


www.krisenvorsorge.com
Fünftgrößte Pleite in den USA – na und ?

Die Pleite des Mittelstandfinanzierers CIT in den USA ist die fünftgrößte Pleite in der Geschichte der Vereinigten Staaten und was sagen die meisten Medien und Fachleute?
Es ist nicht schlimm und hat keine größeren Folgen. Es geht hier immerhin eine Pleite mit einem Volumen in Höhe von 72 Mrd. Dollar! Wir sind ja schon sehr „weichgespült“, wenn wir annehmen, dass dies keine Katastrophe ist. Das Manager-Magazin schreibt dazu:
„Massive Belastungsprobe für die eben erst zur Erholung ansetzende US-Wirtschaft: Der für rund eine Million US-Unternehmen tätige Mittelstandsfinanzierer CIT ist pleite. Die Pleite ist gemessen an den Vermögenswerten die schwerste eines US-Finanzhauses seit den Zusammenbrüchen der Investmentbank Lehman Brothers und der einst führenden US-Sparkasse Washington Mutual im September 2008. In der gesamten US-Firmengeschichte ist es laut US- Medien der fünftgrößte derartige Fall. “
Es heißt, die Pleite beträfe vornehmlich den US-Markt und weniger das weltweite Finanzsystem. Für die Bundesrepublik ist das ein schwacher Trost, denn die USA ist einer unserer wichtigsten Exportmärkte und jede Schwächung der dortigen Wirtschaft trifft auch uns. Besonders die Automobilindustrie, der Maschinenbau, die Chemiebranche - aber auch andere Exporteure - sind dringend auf neue Aufträge aus den USA angewiesen. Sie wissen, unsere Politiker sehen den Ausweg aus der Krise in einem Aufschwung.
Die Süddeutsche Zeitung sieht das klarer, sie schreibt „jetzt kommt die zweite Welle“. Damit liegt sie richtig, denn es gibt weltweit mehrere vor sich hin lodernde Brandherde:
In den USA laufen in den kommenden Monaten im Privatsektor viele Zinsfestschreibungen bei Immobilienfinanzierungen aus, die für die Kreditnehmer höhere Raten mit sich bringen. Das entzieht den Konsumenten Geld und führt zu Privatinsolvenzen und Zwangsversteigerungen.
Parallel kommen in den USA immer mehr Gewerbeimmobilien ins rutschen, die im Wertpapiersektor weltweit zu hohen Abschreibungen führen werden. Bei uns mehren sich die Kreditausfälle im Mittelstand, in Osteuropa verstärken sich die Finanzprobleme von Ländern wie Lettland, der Ukraine und anderen. Und es wird auch weiter kräftig über die Solvenz von Großbritannien gemunkelt.

Steigender Goldpreis
Der steigende und sich stabil haltende Goldpreis unterstreicht die allgemeine Unsicherheit auf den Märkten mehr als viele andere Indikatoren. Wir sehen seit Tagen einen starken Goldpreisanstieg, der vielleicht heute noch die 1.100 Dollarmarke erreicht oder gar überschreitet.
Gold zeigt die Schwächen des Papiergeldsystems schonungslos auf. Nehmen Sie dies als ein klares Warnzeichen zur Kenntnis und decken Sie sich trotz des hohen Preisniveaus ein; dies ist sicher nicht das Ende der Fahnenstange, eher ein Zwischenhoch, das bei den nächsten Einbrüchen deutlich angefeuert wird. Wir können Ihnen beim anonymen Edelmetallkauf helfen.

Was kann der Einzelne tun und was möchte ich Ihnen raten?

Wir sind mitten in einem wirtschaftlichen Abschwung, der sich trotz aller Beschwichtigungen weiter verstärken und noch lange anhalten wird. Dennoch geht die Welt nicht unter und jeder von uns hat die Möglichkeit, sein Schicksal selbst in die Hand zu nehmen. Dies gilt für einen Systemkollaps genauso wie für eine lang anhaltende Stagnation.
Schauen Sie: Selbst wenn die Arbeitslosigkeit wie in vergangenen Krisen auf knapp 20% steigen würde, bedeutet dies noch immer, dass knapp 80% der Arbeitnehmer einen Job haben.
Nun stellt sich für jeden von uns die Frage, was kann er tun, um eben nicht zu den 20% der Betroffenen zu gehören. Was können die Selbständigen tun, um auch in schweren Zeiten zu überleben? Weiter muss sich grundsätzlich jeder sich fragen, welche Maßnahmen sind erforderlich, um auch in schweren Zeiten über die Runden zu kommen?
Hierfür gibt es keine spezifische Vorsorgemaßnahme und keinen Rettungsring, den Sie sich kaufen könnten.

Hierbei hilft Ihnen nur eines:
Ihre persönlichen Fähigkeiten und Ihr Vermögen, mit allem, was auf Sie zukommt, fertig zu werden.
Das ist nach meiner Meinung - nach den Vorsorgemaßnahmen - die wichtigste Überlegung zur Krisenbewältigung.
Ihre einzige Chance, die zukünftigen Wirren zu überstehen, sind Sie selbst! Sie müssen in der Lage sein, mit allem, was auch immer über Sie hereinbrechen mag, möglichst gut fertig zu werden und trotz allem immer eine Lösung sehen, diese anstreben und selbstverständlich auch hinbekommen! Und ich rate Ihnen nachdrücklich, genau daran jetzt schon zu arbeiten und sich diesbezüglich zu verbessern.
Das Ziel muss sein: Sie sollten fähig sein, mit allem, was auch immer auf Sie einströmt, fertig zu werden. 100% perfekt schafft man das natürlich nicht, aber Sie können sich diesbezüglich enorm verbessern und eine beruhigende Perspektive schaffen.

Blicken Sie einmal zurück:
Sie haben sich in verschiedenen Lebensbereichen bereits Ihr ganzes Leben lang ständig verbessert und lachen heute über Probleme, die vor Jahren unüberwindlich erschienen. Einen ähnlichen Prozess können Sie hinsichtlich der weiteren Zukunft ebenfalls machen. Wie würden Sie Ihre persönliche Perspektive beurteilen, wenn Sie wüssten, Sie kommen mit allem zurecht, was auch immer auf Sie kommen wird?

Ich arbeite deshalb seit geraumer Zeit an einem speziellen Krisenvorsorgekurs, in dem ich Ihnen genau dieses Wissen und die erforderlichen Vorgehensweisen vermitteln werde. Ich habe in meiner Vergangenheit vielfach sehr schwere – und manchmal schier ausweglose - Situationen durchlebt. Im Nachgang habe ich sie gründlich analysiert, viele Informationen zusammengetragen und für mich ein „Überlebenskonzept“ erstellt.
Ich rede hier nicht von einem Survivaltraining mit Schlafsack, Notzelt u. ä., sondern einem geistigen Grundgerüst, wie man im täglichen Leben bestmöglich bestehen kann und idealer Weise jede Herausforderung bewältigt. Diese Fähigkeit hat mich auch in den letzten Jahren stets gut durchs Leben geführt und meine umfangreiche und früh begonnene Krisenvorsorge war ein Ergebnis davon. Ich möchte Sie fähiger machen, so dass Sie sich helfen können, egal was passiert.
Die erste Ausgabe meines Kurses können Sie hier lesen. Dieser Kurs wird 48 Lektionen umfassen und in Kürze erhältlich sein.
Ich habe neben meinen praktischen Erfahrungen viel Wissen aus teuren Seminaren und vielen anderen Weiterbildungsmaßnahmen – auch in den USA – einfließen lassen. Mein Bemühen ist dabei, Ihnen das Wichtigste aus allem kompakt zusammengefasst und mit praktischen Beispielen unterlegt darzulegen, so dass Sie es sofort umsetzen können.
SIE KÖNNEN SICH JETZT NOCH NICHT ANMELDEN! Der Kurs wird in kürze fertig sein und Sie bekommen dann eine Mail mit einer entsprechenden Information und Anmeldemöglichkeit.
Wie kann ich Ihnen dienen?
Sind Sie an solch einem Wissen interessiert?
Darf ich Sie um Ihre Unterstützung bei der Fertigstellung bitten?
Ich habe eine Umfrage erarbeitet, die mir hilft, den Kurs genau auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse auszurichten. Klicken Sie bitte hier. Gerne nehme ich Ihre weiteren Anregungen im Interesse aller auf und bitte Sie, mir eine Mail mit dem Betreff „Persönliche Fähigkeiten“ an info@krisenvorsorge.com zu schreiben.

Ihr
Gerhard Spannbauer


Podelite ovaj članak
Reddit! Del.icio.us! Mixx! Free and Open Source Software News Google! Live! Facebook! StumbleUpon! TwitThis Joomla Free PHP